Am Weg zum Vienna City Marathon 2015 – die Vorbereitungswettkämpfe!

Nun ist er mehr als überfällig, der Vienna City Marathon, die große Schleife durch meine Heimatstadt Wien!!!

Nachdem ich meine Premiere und auch meinen 2. Marathon in der Ferne, in Berlin, bestritten habe, ist es nur logisch, auch einmal im schönen Wien an den Start zu gehen. Am 12.4.2015, um 9.00 Uhr ist es soweit, und der Startschuss zu diesem Abenteuer wird fallen.

Als Vorbereitungswettkämpfe habe ich mich für die Winterlaufserie 1 (21,1km) und 3 (28km) und traditionell für den Wien Energie Halbmarathon (21,1km) entschieden.

Damit ging es früh wie nie in die neue Saison und in die ersten Wettkämpfe!

Mit dem Halbmarathon zur Winterlaufserie 1 (18.1.2015) hat das Wettkampfjahr 2015 gut begonnen und mit einer Zeit unter 1.40 (1.39.19) war ich sehr zufrieden. Gestärkt durch diese gute Zeit ging es weiter in der Vorbereitung und am 8.3.2015 stand die Winterlaufserie 3 am Programm, bei der ich mich für eine Distanz von 28km entschied. Von Beginn weg ging es mir an diesem Tag sehr gut und so passierte ich die Halbmarathon Distanz (21,1 km) in einer persönlichen Bestzeit von 1.26.50 und konnte in der vierten Runde durch den Prater das Tempo halten und finishte in sehr erfreulichen 2.09.31.

Motiviert durch diese Zeit startete ich 7 Tage später beim Wien Energie Halbmarathon und hatte mir eine persönliche Bestzeit vorgenommen. Grundsätzlich war eine km-Zeit von 4.30 geplant, aber nachdem es mir von Beginn an sehr gut ging, wurde das Tempo verschärft und ich konnte mit einer km-Zeit von 4.14. finishen, was eine Endzeit von 1.29.12 (= Österreichische Bestleistung) bedeutete. Damit wurde dieser „Vorbereitungslauf“ doch auch noch zu einer emotionalen Geschichte, war doch die Schallmauer von 1.30 für mich eine, von der ich annahm, dass ich sie nie unterbieten werde können.

Basierend auf dieser unerwarteten Leistung und auch den guter Trainingseinheiten (insbesondere der erfreulichen Situation, keinerlei Problem mit meinen Stümpfen zu haben – keine Druckstellen, …) ist die Vorfreude auf den Wien Marathon nun doch schon sehr groß und auch die Zeitplanung muss wohl umgeschrieben werden. War zu Beginn eine Zeit unter 3.45 das Ziel, wird nun neu kalkuliert, und das Ziel wohl deutlich darunter liegen müssen.

VCM 2015 ich komme!!!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.